OpenText wieder als Marktführer im Gartner Magic Quadrant im Bereich Enterprise Content Management positioniert

OpenText, der globale Marktführer im Enterprise Content Management, kündigte an, dass er zum Leader im Gartner Magic Quadrant für das Jahr 2018 bei Dienstleistungen für die Verwaltung der Inhalte im Unternehmen ernannt wurde.

„Die Vision eines intelligenten und vernetzten Unternehmens ist mit unserer langjährigen führenden Marktposition im Bereich der Verwaltung der Inhalte im Unternehmen verwurzelt. Da die Unternehmen das Potential der künstlichen Intelligenz, der Automatisierung und des Internets der Dinge nutzen können, steigen der Wert des Unternehmens und das Datenvolumen schnell,“ sagt Mark J. Barrenechea, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, CEO und CTO, OpenText. "OpenText investiert stark in diese Vision und seine Kunden profitieren weiter in unsere Investition in die Cloud, unser lebendes partnerschaftliches Ökosystem und die bestehende Verpflichtung neue und innovative Anwendungen zu entwickeln.“

Mark J. Barrenechea fügt hinzu, „wir sind davon überzeugt, dass die Marktforschung der Firma Gartner ein wichtiger Moment für die Berücksichtigung des dynamischen Sektors ist, und dieses Jahr unterscheidet sich in keiner Weise. Die fortdauernde Anerkennung von der Firma Gartner, als einer der weltweit glaubwürdigsten Analysegruppen, ist eine große Ehre für OpenText, unsere Mitarbeiter und unsere Partner.“ Das Jahr 2018 ist das zweite Jahr hintereinander, in dem OpenText als Leader unter den Plattformen für Content-Dienstleistungen positioniert ist. Das Unternehmen wurde im Gartner Magic Quadrant für die Verwaltung des Enterprise Contents für zwölf Jahre hintereinander genannt.

Die Plattformen OpenText Enterprise Information Management und OpenText Content Services unterstützen die Organisationen dabei auf wichtige geschäftliche Inhalte einfach zuzugreifen - wann, wo und wie es erforderlich ist. OpenText ermöglicht den Firmen die Inhalte mit ihrer digitalen Geschäftstätigkeit zu verknüpfen und dadurch die Produktivität zu steigern, das Management zu verbessern und die digitale Umwandlung einzuleiten.

Quelle