Eine neue Version von IXTENT Smart Document Flow wurde veröffentlicht. Was bringt sie den Nutzern?
Smart Document Flow ist ein konkurrenzloses IXTENT-Produkt, das als Schnittstelle zwischen DMS (OpenText Content Suite) und Informationseingaben fungiert. Die Schnittstelle von DMS selbst ist für viele Unternehmen unzureichend, weshalb IXTENT eine eigene Komponente entwickelt hat, die sich an den Kundenbedürfnissen orientiert. Smart Document Flow bietet nützliche und weitgehend konfigurierbare Zusatzfunktionen, die über die Funktionen des DMS selbst hinausgehen. Und welche sind das?

Zu den Vorteilen von SDF gehören:
– Festlegung von Regeln zum Löschen von Dokumenten (DSGVO);
– Anbringen eines Zeitstempels auf einem Dokument (Nachweis der Herkunft des Dokuments und seiner Geschichte);
– elektronische Signatur von Dokumenten;
– VIRUS-Scan von Eingabedokumenten;
– Kontrolle der DMS-Struktur und der Metadaten von Dokumenten

Mit der neuesten Version von IXTENT Smart Document Flow (5.1.0) erhalten Sie:

  • Zwei neue Schnittstellen: eine für .Net (Win) und die andere für .Net Core (Win / Linux)
  • ein automatisches Migrationssystem und die Möglichkeit der schrittweisen Migration von Konfigurationen (bessere Rückverfolgbarkeit dank der “Action ID” -Funktionalität auch für Migrationen, die Möglichkeit der manuellen Migration für bestimmte Zwecke)
  • die Möglichkeit, Attributdaten aus DMS hinzuzufügen
  • das Zwischenspeichern von Daten aus DMS
  • Unabhängigkeit der Einstellungen in der DMS-Umgebung
  • ein neues “Dokumentations” -Tag in der Konfiguration zum Schreiben einer umfassenderen Dokumentation (mit Unterstützung für die “Markdown” -Syntax)
  • die Möglichkeit, einen Beispielwert in der Konfiguration für Attribute zu definieren
  • Entwicklungsverbesserungen – Eine neue Basis-Pipeline für die Veröffentlichung, einschließlich mehr als 1100 Tests, um die fehlerfreie Veröffentlichung sicherzustellen.

Weitere Informationen zum SDF-Produkt erhalten Sie von der Verkaufsabteilung unter: sales@ixtent.com.